Slatco Sterzenbach
Extremsportler. Weltrekordler. 17-facher IRONMAN. 1.700 Vorträge & Seminare in 15 Ländern. Ruhepuls 28 Schläge pro Minute. 2-facher Bestsellerautor. Welche Faktoren beeinflussen unsere Lebenskraft und wie können wir sie durch mentale Kraft, Ernährung und Bewegung positiv steuern? Das war schon immer die Frage, die Slatco Sterzenbach brennend interessierte.

Hautnah erlebte er schon als 18-Jähriger während eines Praktikums auf der Station für chronisch Kranke, wie wertvoll unser Leben und wie wichtig Gesundheit ist. Er lernte den Beruf Krankenpfleger, jedoch begriff der junge Sterzenbach schnell, dass er vielen Menschen nicht mehr helfen konnte. So änderte er seine Berufswahl und setzte sich zum Ziel, präventiv zu wirken. Er studierte Germanistik und Sport mit dem Ziel „Studienrat“. Im System „Schule“ fühlte er sich nicht wohl und wechselte zum Studium der Diplom-Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Prävention und Rehabilitation, welches er erfolgreich abschloss.

Als erster Master-Instructor Europas für das SPINNING®-Programm und als Ausbilder für Personal Trainer bildete er weltweit ab 1997 über 6.000 Trainer aus. Seit 2001 hält er weltweit Vorträge in Unternehmen und auf Kongressen und coacht Führungskräfte und Spitzensportler zu Bestleistungen. Slatco Sterzenbach meditiert und trainiert täglich, liebt Chiasamenpudding und gönnt sich ab und zu einen guten Merlot.
WHAT
Slatco Sterzenbach widmet sein Leben mit Begeisterung und Hingabe den Unternehmen und Menschen, die bereit sind, ihr MIND.SET zu verändern, um den Weg der mentalen Transformation zu gehen. Mit seinem IRON.MIND-Konzept begleitet Slatco Sterzenbach Weltmeister, Olympiasieger, Vorstände und Führungskräfte als persönlicher Coach auf dem Weg hin zu mehr Leistung, Motivation und Lebenskraft. Laut Süddeutscher Zeitung gehört er zu den „gefragtesten Motivationstrainern Deutschlands“.

Hier geht es zu IRON.MIND

Wir alle haben jahrelange tagtägliche Konditionierungen in der Schule erhalten. Kannst Du Dich noch erinnern, wie Du Deine Arbeiten und Tests zurück bekommen hast? Was war farbig markiert? Und meistens in rot, damit Du es auch gar nicht übersehen konntest? Richtig, Deine Fehler. Der Fokus war nicht nur in der Schule auf Deine Fehler gerichtet. Die ganze Gesellschaft ist auf Fehler und das Negative fokussiert. Das hinterlässt tiefgreifende Wirkungen auf Deine mentale Verfassung uns somit auch auf Dein tun. Gehe doch einmal in Gedanken folgende Situation durch:

Du hast zehn Termine, zehn Gespräche, zehn Meetings oder zehn Vorstellungsgespräche. Was auch immer. Neun davon laufen super. Eins davon geht „voll in die Hose“. Welcher der zehn Termine geht Dir am Freitag Abend durch den Kopf? Nun, die meisten meiner jährlich knapp 10.000 Vortrags- und Seminarteilnehmer antworten meistens einstimmig: Der negative Termin.

So funktioniert der menschliche Geist … bis er umtrainiert wird. Das heisst nicht, dass Du Dir eine rosarote Brille auf die Nase setzen sollst. Dieser Fokus auf Negativererfahrungen hat uns als Spezies überleben lassen. Gefahr wurde so schneller erkannt. Doch hilft dies in unserer so sicheren Gesellschaft? Wir dürfen umlernen. Wir dürfen unsere mentale Kraft auch anders einsetzen. Genau das ist es, was ich in meinem IRON.MIND-Seminar bei den Teilnehmern erreiche. Nach dem Seminar fällt es den Teilnehmern leicht, sich auf das Unterstützende zu konzentrieren. Die Teilnehmer erlernen dort das absichtsvolle Denken. Sie lösen limitierende Programme auf und finden wieder zurück zu mehr Effizienz und Effektivität im Job und Freude im Leben.